Details

"Hufe natürlich pflegen" - unterwegs mit Barhufpflegerin Vera Kleinert

"Meine 21-jährige Stute war ihr Leben lang beschlagen. Sie hatte immer wieder Probleme beim Laufen, da habe ich mit meinem Schmied überlegt, die Eisen abzumachen. Das hat nur kurz funktioniert, es wurde nicht besser. Also Eisen wieder rauf. Das ging ein paar Monate so, dann hab ich mir gesagt: Es reicht, ich will da genauer beraten werden. Es muss doch möglich sein, dass ein Pferd auch ohne Hilfsmittel am Huf zurecht kommt. Und habe selber recherchiert, welche Entwicklungen es auf dem Gebiet gibt. So bin ich zu Natural Hoof Care gekommen - auf deutsch heißt das einfach Natürliche Hufpflege. Die Methoden basieren auf den Forschungserkenntnissen zu den Hufen wildlebender Pferde in Amerika. Im Zentrum steht das Ziel, dem Huf seine natürlichen Funktionen als Stoßdämpfer zurückzugeben. Das hat schließlich auch bei meiner Stute funktioniert - sie läuft seit drei Jahren schmerzfrei ohne Eisen. Ab da war mein Interesse für NHC geweckt und ich habe bei Jörg Weber in Thüringen viel darüber gelernt." So erklärt uns Vera Kleinert ihren Weg zum neuen Beruf, den sie seit Mai 2015 in Leipzig und Umgebung ausübt und der ihr viel Spaß macht.

Zurück

Kommentare

zu diesem Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 1.*