Finish

Unsere Geschichte ist noch recht jung. Unsere erste Begegnung war im Herbst 2009. Die erste Reitstunde gemeinsam mit Bettina auf einem neuen Reiterhof. Viel zu zeitig waren wir immer, denn zum Pferd konnte man nie zeitig genug kommen.

Da waren wir und bekamen die Pferde gezeigt, alle standen sie in ihrer Box und schauten neugierig drein. Meine Begleitung bekam eine Fuchsstute namens Arabella. Ich wurde zu einer Box geführt mit einem riesigen Wallach darin... Ich sah die Reitlehrerin etwas ratlos an. Sie verstand sofort und zeigte mir die anderen Pferde. Wir liefen die Boxengasse entlang, bei der letzen Box blieben wir stehen.

Und da war er - mein Pferd, für die erste Reitstunde auf dem neuen Reiterhof, Finish.

Die Stunde verging wie im Flug, wunderbar. Ergebnis: Wir kommen wieder. Wir kamen wieder und blieben die nächsten zwei Jahre. Der Unterricht auf verschiedenen Schulpferden neben Finish wurde intensiviert. Aus einer Reitstunde pro Woche wurden drei. Aus Schulpferden wurden Reitbeteiligungen, aus Reitlehrern wurden Trainer. Die Leidenschaft Pferd entflammte und immer mal wieder der kurze Gedanke an das erste eigene Pferd.

Finish blieb immer im Kopf. Er machte auf sich aufmerksam und entwickelte eine eigene Strategie, um dem Schulpferdealltag zu entgehen. Er warf Reiter ab oder verlor sie einfach unterwegs. Meine erste Reitstunde auf dem Hof hatte ich öfter im Kopf. Er war mir sympathisch. Ich vergaß die erste Reitstunde in diesen zwei Jahren nicht.

1. Januar 2011: Hartnäckigkeit, Leidenschaft und eine Portion Glück verhalfen mir zum diesem Tag. Finish war offiziell meine Pferdepacht mit Kaufoption. Zwei Monate später war ich Pferdebesitzerin. Kindheitstraum erreicht!

 
Start unserer Geschichte. Ein Pferd namens Finish war offiziell meins, großes glückliches Grinsen.
 
 
 

Zurück

Kommentare

zu diesem Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden

Einen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie angemeldet sein.