Die Hundeblick-Taktik

Geliebter Besuch

Sollte die Heuportion noch nicht ganz aufgefressen sein, haben wir immer mal wieder die "Ich will jetzt aber noch nicht aus der Box"-Diskussion. Egal ob Zwei- oder Vierbeiner vor der Box stehen, mit etwas Futter wird jeder zum geliebten Besuch. Mit prüfendem Blick wird der Snack auf seine Genießbarkeit untersucht, um dann genüsslich im Pferdemaul zu verschwinden. Ja, gerade bei diesen Pferdekandidaten sollte der Ernährungsplan im Auge behalten werden. Wo andere Pferde Müsli und Kraftfutter in rauen Mengen verzehren können und zum Leidwesen ihrer Besitzer trotzdem kein Gramm mehr auf den Rippen zu sehen ist, schaut Finish es nur an und hat schon gefühlte 5 kg mehr drauf - das leichtfuttrige Pferd- seufz.

Das Wundermittel Fressen

Aber Fressen ist beim Training auch ein Wundermittel der Motivation, z.B. für ungeliebte Seitengänge oder die etwas fauleren Tage. Nach gemeinsamen Schrecksekunden in Wald und Flur können ein paar Grashalme die ersehnte Entspannung bringen. Ungern trennen wir uns von den geliebten vierbeinigen Mitbewohnern und den heimischen Koppeln. Doch für einen Apfelbaum erweitern wir die Geländerunde um ein Vielfaches. Auch überwinden wir unsere Angst vorm Monster hinterm Busch, denn es könnte ja etwas Fressbares dabei herausspringen. Geprüft wird dabei alles, was in Reichweite kommt - nicht einmal vor meinen Haaren wird halt gemacht! Knapp am (Frisuren-)Pony vorbei, grins.

Die Hundeblick Taktik

Finish hat dabei die Hundeblick Taktik eins zu eins übernommen. Sobald er die Nähe einer geeigneten Zielperson bemerkt, werden die Kulleraugen aktiviert. Der Kopf wird langsam in Richtung der Zielperson ausgestreckt, es folgt ein leises Prusten. Der Hypnoseblick erledigt den Rest. Sekunden später steht ein glückliches Pferd mit einer großzügigen Heuration oder mit einem extra Apfel in seiner Box. Ich habe es beobachtet - ein erstaunliches, immer wiederkehrendes Naturschauspiel.

Ich denke die Evolution ist schuld. Wer bitte sonst hat dieses Pferd mit solchen Augen bewaffnet?!

Zurück

Kommentare

zu diesem Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden

Einen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie angemeldet sein.