Die Stadtreiter haben überlebt!

Ein weißer Hund

Ein sonniger Spätsommertag lud zu einem Erlebnis besonderer Art ein – ein Ausritt sollte es sein. Gedacht, getan - freudig die Pferde gesattelt, unterstützt von einem leisen Schnauben. Gerader Blick, Ohren nach vorn, rausgeputzt im Glanz der Sonne – so ging es flotten Schrittes ins Abenteuer, das nur ein Reiter kennt, der in der Stadt ausreitet. Nebeneinander ging es im Gleichschritt ins Leutzscher Holz, vertieft ins Gespräch. Die Blätter wechselten langsam ihre Farbe, der Braune und die Füchsin schienen leuchtend in die Herbstfarben des Waldes getaucht. Ach, war die Welt gerade in Ordnung. Doch dann - Schreck lass nach! Von Susann

Artikel lesen