Springreiten mit Respekt: Luca Maria Moneta

Beim FEI Weltcup in Leipzig hat der Italiener Luca Maria Moneta gezeigt, dass Springreiten im Profibereich auch anders geht - abseits der klassischen Pfade verwendet der 48-Jährige Parelli-Methoden beim Training seiner durchaus schwierig zu reitenden Pferde. Durch seinen alternativen Umgang mit dem Partner Pferd im Parcours wurde Moneta bei den Olypmpischen Spielen 2013 als "Carrot Man" in der Öffentlichkeit bekannt. Wir haben ihm auf dem Abreitplatz in Leipzig zugeschaut und im Gespräch erfahren, was seine Philosophie ausmacht...

Artikel lesen
www.sanniweberphotography.com

Fehleranalyse: Denn entspannt reiten geht nicht ohne dich, mein Pferd.

Vor einiger Zeit stürzte ich von meinem Pferd Finish. Wie es dazu kam, was ich draus gelernt habe und warum ich Finish nicht böse sein sollte: lest ihr hier...

Artikel lesen
Foto by Sanni Weber Photography

Was wir voneinander lernen können

Seit zwei Jahren gehen mein Pferd Finish und ich gemeinsam mit Horsemanship-Trainerin Jana Schramm unseren Weg. Dies verlangt uns immer wieder Geduld, Mut zu neuen Wegen und Vertrauen ab. Was mein Pferd und ich in den letzten Jahren dabei voneinander lernen konnten, lest ihr hier... Von Susann

Artikel lesen

Mit Parelli zum entspannten Pferd

Der ein oder andere hat sich sicher schon einmal gefragt: Wer oder was ist dieses Parelli? Und so hatten sich auf der Equitana auch viele interessierte Gesichter am Vorführring eingefunden, um das Parelli-Instruktorenteam live zu erleben. Dass es mehr ist, als Pferde streicheln und mit einem Stock herumwedeln, konnten die Neugierigen unter den Zuschauern zwischendurch sogar selbst herausfinden. Wir erlebten definitiv die entspanntesten Pferde auf der gesamten Messe und hatten auch Gelegenheit, zwischen Menschenmassen und Verkaufsständen einmal durchzuschnaufen.
Artikel lesen