Die Stadtreiter haben überlebt!

Ein weißer Hund

Ein sonniger Spätsommertag lud zu einem Erlebnis besonderer Art ein – ein Ausritt sollte es sein. Gedacht, getan - freudig die Pferde gesattelt, unterstützt von einem leisen Schnauben. Gerader Blick, Ohren nach vorn, rausgeputzt im Glanz der Sonne – so ging es flotten Schrittes ins Abenteuer, das nur ein Reiter kennt, der in der Stadt ausreitet. Nebeneinander ging es im Gleichschritt ins Leutzscher Holz, vertieft ins Gespräch. Die Blätter wechselten langsam ihre Farbe, der Braune und die Füchsin schienen leuchtend in die Herbstfarben des Waldes getaucht. Ach, war die Welt gerade in Ordnung. Doch dann - Schreck lass nach! Von Susann

Artikel lesen
Pause unterm Blätterdach

Es regnet, es regnet, die Pferde sind nass

Dunkle Wolken ziehen herauf, es tröpfelt nass von oben – und auf dem Reiterhof verschwinden Mensch und Tier wie von Zauberhand in den Gebäuden. Enttäuschte Gesichter weit und breit, betritt man die Stallgasse: „Schade, wir wollten gerade ausreiten.“ Pferde werden mit Handtüchern in schreienden Farben abgerieben.

Wir müssen nicht lange überlegen - schließlich ist Sommer und da lassen wir uns von ein paar Regentropfen nicht abschrecken. Die anderen Reiter gucken verwundert, als wir entgegen dem Strom unser Equipment raus ins Nasse tragen. „Na viel Spaß!“, heißt es lakonisch von der Seite. Die zweifelnden Blicke ignorierend schwingen wir uns in wetterfester Kleidung aufs Western- bzw. vielseitige Freizeitpferd und starten Richtung Auwald. Von Bettina

Artikel lesen
Dynamic

Dynamic

Kurz vorgestellt - Dynamic, Stute, Deutsches Sportpferd, Stockmaß 1,73 Meter, ca. 500 Kilogramm. Von Bettina

Artikel lesen